Fragen und Antworten

Hier die wichtigsten Fragen im Überblick

Ist der großzügige Geber für die Kinder sichtbar?

Nein. Als Absender steht nur „Träumer“ auf dem Umschlag. Unsere Vorstellung von Briefe für dich geht in die Richtung Osterhase oder Weihnachtsmann.
Als real gewordene Fabelwesen, die den Kindern vertraut sind, ohne dass sie sie jemals zu Gesicht bekommen haben.
Irgendwann ist den Kindern natürlich klar, dass es diese guten Geister nur in ihrer Fantasie gibt. Diesem Prozess der Erkenntnis möchten wir gerne die Zeit geben, die er braucht.

Können die Kinder Antworten an Träumer schicken?

Jaaa! Das ist das Tolle an Briefe für dich. Wir möchten Ihr Kind ausdrücklich ermutigen, dass es eine Antwort schreibt. Das kann eine Mail oder noch besser ein echter Brief sein.
Und es lohnt sich – von Träumer kommt als Antwort der 6 ½. Brief.
Wir wissen, dass Briefe schreiben vielleicht ein bisschen altmodisch geworden ist. Und dennoch freut sich jeder über einen lieben Brief oder eine schöne Postkarte. So ist das auch hier bei uns im Postamt.

Wie kann ich verhindern, dass die Träumerbriefe versehentlich als Werbung aussortiert werden?

Das ist zum Glück ganz einfach: Indem Sie den Eltern des beschenkten Kindes rechtzeitig einen Tipp geben.
Denn aus lauter Gewohnheit kann es schon passieren, dass eine unerwartete Sendung nicht die gewünschte Aufmerksamkeit bekommt und deshalb im Altpapier landet.
Wobei wir schon recht stolz auf unsere liebevoll gestaltete Träumerpost sind. Die dürfte in den allermeisten Fällen im guten Sinne auffallen.

Haben die Briefe für dich religiöse oder politische Inhalte?

Zweimal nein. Briefe für dich sind Kindergeschichten mit Tiefgang, die dennoch leicht und fröhlich daherkommen.
Hier stehen Fantasie und farbenreiche Vorstellungskraft im Vordergrund. Kinder haben noch so viel davon. Wir wollen versuchen, es ihnen gleich zu tun.

Was gibt es über die in jedem Brief enthaltenen kleinen Geschenke zu wissen?

Die mitgelieferten Geschenke gehören thematisch immer zu der jeweiligen Geschichte im Brief. Wir möchten an dieser Stelle natürlich nicht allzu viel verraten, denn auch Sie als Eltern, Großeltern, Onkel, Tante sollen die Möglichkeit haben, sich überraschen zu lassen.
Doch soviel sei gesagt: Die Träumerbriefe sind für Kinder von 5-10 Jahren. Kleinere Kinder könnten die enthaltenen Gegenstände eventuell für eine Abwechslung im Nuckelsortiment halten und sie in den Mund nehmen. Da wir für Ihre Kleinen nur das Beste wünschen, möchten wir Sie bitten aufzupassen, dass nichts in die falschen Hände gerät.

Ihre Frage ist nicht dabei?

Schreiben Sie uns gerne. Denn wenn Sie eine Frage haben, hat sie vielleicht auch jemand anders. Über einen hilfreichen Hinweis würden wir uns sehr freuen!

close
Gleich anmelden!

Träumers Rundbrief

Abonniere Träumers Rundbrief und schließe dich 37 anderen Abonnenten an.

Du wirst regelmäßig jeden Vollmond über Neuigkeiten rund um Träumer, Samtpfote und Briefe für dich informiert.

Hier kannst du unsere Datenschutzbestimmungen einsehen.